Start
Über Uns
Linedance
Sonstiges
Gästebuch
Kontakt
Impressum
 

Linedance

Linedance...


... Infos über Linedance.

 

Die Entstehung des Line Dance

 

Die Einwanderer – USA im 19. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert, als Emigranten aus anderen Ländern die heutigen USA besiedelten, hatten sie selbstverständlich auch ihr kulturelles Erbe im Gepäck: Da gab es die Clantänze der Iren und Schotten, von Menuett bis Polka, Langsamer Walzer, Cha Cha und den Contra Dance.

Beim Contra Dance standen sich zwei Linien gegenüber, was sicher zur Entstehung des heutigen Line Dance beitrug. Aufgrund der vielfältigen Schrittfolgen, Bewegungen und Aufstellungen kann man sagen, dass der Line Dance Elemente aus fast allen europäischen Tänzen zusammenfasst.

 

Von den 50er bis zu den 70er Jahren 

Schon in den 50er und 60er Jahren, in der Ära des Rock‘n Roll,

begann man verstärkt, in Reihen zu tanzen.

Im Jahr 1952 verbreitete der amerikanische TV-Sender „American Bandstand“ wöchentlich die neuesten Tänze unter dem Namen „Line Dance“.

1976 wurde einer der ältesten „modernen“ Line Dances, der „Electric Slide“, von Ric Silver choreographiert.

Der Film „Saturday Night Fever“ löste 1978 eine neue Tanzwelle aus.

 

Die Zeit der 80er Jahre bis heute

Als sich in den 80ern die Grenze zwischen Country und Pop zu vermischen begann, kam John Travolta mit dem Film „Urban Cowboy“ heraus.

Seit dieser Zeit wurden Tänze im „western stile“ getanzt und die Medien wurden endlich aufmerksam auf diesen Trend.

Doch erst im Jahr 1992 begann der eigentliche Line Dance Boom so richtig. Für den Hit „Achy Breaky Heart“ von Billy Ray Cyrus wurde ein eigener Line Dance choreographiert.

Gemeinsame Wurzeln von Country Musik und Line Dance gibt es also nicht - es war eher ein gut funktionierender „Marketing-Trick“ aus Nashville, die regionale Musik „jünger und poppiger“ zu machen und mit dem schon bekannten Line Dance zusammen zu bringen.

Line Dance wird heute auf fast alle Musikarten getanzt - von der Country Musik bis zum Pop und Hip-Hop, Funky oder auch Klassik.

 

Wie wird Line Dance getanzt?

Einfach gesagt ist Line Dance die fortdauernde Wiederholung einer Zahl von Schritten während der gesamten Dauer eines Musikstückes.

Die Anzahl von Schritten (counts) erstreckt sich meist über 32, 48 oder 64 Schläge der Musik. Es gibt one-, two- oder four-Wall-Tänze.

Es wird an einer Wand, meist mit Blick zum Publikum hin, angefangen zu tanzen. Je nach dem, wie die Schritte angeordnet sind, kommt man nacheinander an allen vier Wänden (four-Wall), oder auch nur an jeder zweiten Wand (two-Wall) an.

 

Was man sonst über Line Dance wissen sollte!

Mittlerweile gibt es bestimmt an die 60.000 Line Dances.

Line Dance kann man natürlich auch als Paartanz tanzen, was hier in Europa aber nicht ganz so verbreitet ist wie in den USA - dort wird fast ein Drittel der Line Dances auch als Paartanz getanzt.

In England wird Line Dance gerne in Discos getanzt aber so gut wie gar nicht auf Country-Musik.

Die Wahl der Kleidung ist Geschmacksache-in den 90er Jahren wurde natürlich nur mit Westernkleidung getanzt und für die Männer war der Cowboy-Hut sozusagen „Pflicht“. Mit der zunehmend moderneren Musik hat sich das Bild aber geändert.

Bei den Schuhen sollte man darauf achten, dass sie keine Gummisohle und keine zu hohen Absätze haben.

Auf der Tanzfläche gibt es eine „feste“ Raumaufteilung, so dass alle Formen des Line Dance ihren Platz haben.

Selbstverständlich sind auch einige „Verhaltensregeln“ während des Tanzens zu beachten.

Line Dance ist heute nicht mehr nur ein reines Freizeitvergnügen: Es werden mittlerweile Welt-, Europa- und auch Deutsche Meisterschaften ausgetragen und seit 2001 ist Line Dance als offizielle Sportart anerkannt.

 

© by Martina Schuster


Heute waren schon 1 Besucher (7 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=